Kategorien &
Plattformen

Ein ganzer Tag Italien ...

... in Würzburg
Ein ganzer Tag Italien ...
Ein ganzer Tag Italien ...
Deckenfresko im Treppenhaus der Würzburger Residenz; Detail mit dem Porträt des Auftraggebers, Fürstbischof Carl Philipp von Greiffenclau zu Vollrads © Giovanni Battista Tiepolo - wikipedia.org

Durch Würzburg zu wandern, heißt, etwas Italien zu erleben. Profane wie sakrale Architektur und ihre Ausstattung zeugen auch heute noch davon, dass das Vorbild Italien über zweihundert Jahre lang prägend gewesen ist.

Italien galt als Maßstab, allein die vielen barocken Kuppeln weisen darauf hin. Dazu gehört auch die Vierungskuppel der machtvollen Kirche von Stift Haug; ein großes Hochaltargemälde des Venezianers Jacopo Tintoretto bildet hier den Chorabschluss.

Zweifelloser Höhepunkt jeder Kunstreise nach Würzburg sind die unvergleichlichen Deckenfresken des großen Giovanni Battista Tiepolo in der Residenz aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Ihnen wird ein Hauptaugenmerk an diesem Tag gelten. Die Altargemälde Tiepolos für die Residenzkapelle und die quirlig-fetzigen Stuckaturen von Materno Bossi im Weißen Saal seien natürlich ebenfalls nicht vergessen.

Es wird bei allem Kunstgenuss jedoch genug Zeit bleiben, eines der 40 italienischen Restaurants in Würzburg zu besuchen, um zu erfahren, wie gut südländische Küche und fränkischer Wein harmonieren.

Referent
Dr. Gabriel Hefele, Kunsthistoriker

Veranstaltungsort
Würzburg

Kosten
59,00 € inkl. Fahrt mit der Dt. Bahn, Eintritt, Führungen, exkl. Mittagessen

Termin
Donnerstag, 20.05.2021, 07:30 - 19:00 Uhr

Treffpunkt
Hauptbahnhof Wiesbaden
Info-Schalter Dt. Bahn

Anmeldung hier

Anmeldeschluss
06.05.2021 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz