Kategorien &
Plattformen

Grenzerfahrung

Grenzerfahrung
Grenzerfahrung
© Kathleen Kraus - wikipedia.org

Wo heute die Gedenkstätte steht, standen sich seinerzeit Vorposten von NATO und Warschauer Pakt gegenüber. Bis 1989 war "Point Alpha" einer der wichtigsten Beobachtungsstützpunkte der US-Streitkräfte in Europa. Ein Ort, an dem jederzeit der Beginn eines Dritten Weltkriegs erwartet wurde. Authentisch wird hier heute die Konfrontation der beiden Machtblöcke, der Aufbau der Grenzanlagen sowie das Leben an und mit der Grenze aus Sicht der Bevölkerung präsentiert.

Am 22. März 2018 vormittags besuchen wir im "Haus auf der Grenze" die Ausstellung zum DDR-Grenzregime und zum Leben im Sperrgebiet sowie die Multimediaausstellung "Freiheiten!". Eine Führung wird uns auf dem Weg zum unter Denkmalschutz stehenden US-Stützpunkt die Entwicklung der innerdeutschen Grenze erklären.

Am Nachmittag werden wir den "Weg der Hoffnung" begehen. Mit 14 Skulpturen auf dem ehemaligen Todesstreifen wird der biblische Kreuzweg aufgegriffen und an den Widerstand gegen die kommunistischen Diktaturen Mittel- und Osteuropas erinnert.

Für ein Europa in Frieden und Freiheit!

Anmeldung und weitere Informationen hier.