Kategorien &
Plattformen

Hier stehe ich ...

Luther auf dem Reichstag zu Worms 1521
Hier stehe ich ...
Hier stehe ich ...
© Andreas Breitling / pixabay

2021 jährt sich zum 500. Mal die Erinnerung an den Wormser Reichstag. Am 17. April 1521 wurde der bereits als Häretiker verurteilte und mit dem Kirchenbann belegte Martin Luther in der Wohnung des Pfalzgrafen zu Worms erstmals vernommen. Hintergrund war, dass vor der Verhängung der Reichsacht eine Befragung des Beschuldigten notwendig war. Der Kaiser persönlich befasste sich mit der Sache und fragte Luther, ob er sich zu seinen Schriften bekenne und deren Inhalt aufrechterhalten oder widerrufen wolle. Insbesondere ging es um die 1520 erschienenen Texte "Von der Freiheit eines Christenmenschen" und "Von der babylonischen Gefangenschaft der Kirche".
Luther erbat sich Bedenkzeit. Am 18. April kam es - in einem größeren Saal - zu einem zweiten Verhör und:
Luther weigerte sich zu widerrufen!

Im Vortrag erfahren Sie mehr über das Wormser Edikt und die Folgen dieses Widerrufs.

Referent
Roland Büskens, Dipl.-Theologe, Dipl.-Pädagoge

Kosten
kostenfrei 

Termin
Mittwoch, 17.03.2021, 19:00 - 20:30 Uhr

Anmeldung und weitere Informationen hier

Anmeldeschluss
15.03.2021

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz