Kategorien &
Plattformen

Museumswetter in Nürnberg

Bauen als Spiegel menschlichen Wollens
Museumswetter in Nürnberg
Museumswetter in Nürnberg
© Dr. Simone Husemann

Wir reisen in der Adventszeit in die zweitgrößte Stadt Bayerns, die anders als ihre große Schwester München völlig unaufgeregt, dafür aber mit umso mehr Flair daherkommt.

In Nürnberg ist Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes Stein geworden: Die mächtige Kaiserburg überhöht die mittelalterliche Altstadt voller sakraler Raumschätze wie St. Sebald und St. Lorenz oder auch das Anwesen Albrecht Dürers. In Nürnberg lassen sich vier Epochen deutscher Geschichte bis heute erleben. Das ehemalige Reichsparteitagsgelände, das mit seiner größenwahnsinnigen Kulissenarchitektur die Hybris und die perfide Propagandapolitik der Nationalsozialisten widerspiegelt, wird von uns ebenso besucht wie das Germanische Nationalmuseum.

Selbstverständlich bleibt auch für einen Besuch des berühmten Christkindlesmarktes (falls geöffnet!) genügend Zeit, genauso wie für kulinarische Entdeckungen, denn: Schon Albrecht Dürer ließ sich einst die berühmten Nürnberger Bratwürstel schmecken …

Bitte denken Sie daran: Schöne Streifzüge dieser Art machen eine gewisse körperliche Belastbarkeit notwendig. Die Fahrt erfolgt mit der Deutschen Bahn, das Hotel Steichele*** liegt im Herzen der Nürnberger Innenstadt.

Referentin
Dr. Simone Husemann, Kunsthistorikerin

Veranstalter
TOBIT-Reisen

Kooperation
KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau

Kosten
470,00 € p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 75,00 €

Termin/Zeitraum
Samstag, 28.11.2020 - Montag, 30.11.2020

Anmeldung
TOBIT-Reisen, 06431 941940
info@tobit-reisen.de

Anmeldeschluss
09.10.2020