Kategorien &
Plattformen

Re-Framing – Kunst zu Gast in Wiesbadener Kirchen

Regine Hawellek: „Déjeuner sous arbres“ in St. Elisabeth
Re-Framing – Kunst zu Gast in Wiesbadener Kirchen
Re-Framing – Kunst zu Gast in Wiesbadener Kirchen
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022 | Im Besitz der Künstlerin | Foto: Regine Hawellek

Ein Triptychon aus Massivholztafeln öffnet den Blick durch reliefierte Äste in den Himmel. Das Kunstwerk der Kasseler Künstlerin Regine Hawellek ist 2021 während der Corona-Pandemie entstanden und beschäftigt sich mit Fragen der Vulnerabilität. Die Künstlerin widmet sich in ihren Arbeiten dem Spannungsfeld zwischen Holz als Werkstoff und seinem Ursprung, dem Baum. Die drei Tafeln des Triptychons können zu einem langen, schmalen Tisch zusammengebaut werden, an dem man an den Kopfenden sitzen kann. Man kann sich an diesem Tisch begegnen, ins Gespräch kommen über Kunst und Natur, über Gott und die Welt. Gemeinsam mit dem Kirchort St. Elisabeth laden wir Sie herzlich zu einem Rendez-vous zwischen Kirche und Kunst ein.

Das neue Kunstprojekt „Re-Framing – Kunst zu Gast in Wiesbadener Kirchen“ der Katholischen Erwachsenenbildung Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau vermittelt Kunst als Interventionen an die Wiesbadener Kirchorte und schafft damit neue Perspektiven.

Veranstaltungsort
Kirchort St. Elisabeth
Zietenring 18, 65195 Wiesbaden

Zeitraum
11.09.2022 - 02.11.2022

Öffnungszeiten
jeweils samstags 12:00 – 14:00 Uhr und sonntags 10:00 – 11:00 Uhr

Vernissage mit Kunstinteraktion
Sonntag, 11.09.2022, 12:15 Uhr (Heilige Messe: 11:00 Uhr)

Finissage mit Künstlerinnengespräch
Mittwoch, 02.11.2022, 19:00 Uhr

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz