Kategorien &
Plattformen

Tutmania

100 Jahre Tutanchamun
Tutmania
Tutmania
© Andreas Praefcke - wikipedia.org

Am 4. November 1922 entdeckte der britische Archäologe Howard Carter das Grab des Tutanchamun im Tal der Könige. Dieser spektakulärste Archäologiefund des 20. Jahrhunderts löste die erste globale Mediensensation aus. Bilder des aufsehenerregenden Fundes gingen wie ein Lauffeuer um die Welt. Journalisten buhlten mit sensationellen Schlagzeilen um die Aufmerksamkeit ihrer Leserschaft und verbreiteten unmittelbar nach dem "mysteriösen" Tod des Mäzens Lord Carnarvon das Gerücht um den "Fluch des Pharao".

Tutanchamun, sein Grab und die Schätze sorgten für eine regelrechte "Tutmania", eine Begeisterung für alles Ägyptische in westlichen Metropolen, und inspirierten die Kunstszene der wilden 1920er Jahre. Der goldene Pharao und sein Grabschatz regten Musiker zu neuen Kompositionen an, animierten zum pharaonischen Tanz, boten Stoff für Fantasyfilme und Dramen, ließen Mode- und Schmuckdesigner ägyptische Motive in ihre Art-Déco-Kreationen aufnehmen und Architekten Gebäude mit ägyptisierenden Elementen schaffen. Auch wenn Carters Entdeckung nun einhundert Jahre zurückliegt, ist die Faszination für Tutanchamun bis heute ungebrochen.

In sechzig bilderreichen Minuten weckt Nadja Tomoum, promovierte Ägyptologin und langjährige Verantwortliche für internationale Kultur- und Museumsprojekte im In- und Ausland, das Feuer für "Tutmania".

Referentin
Dr. Nadja Tomoum, Ägyptologin, Kultur- und Ausstellungsmacherin

Veranstaltungsort
Roncalli-Haus, Saal

Kosten
8,00 € 

Termin
Donnerstag, 13.10.2022, 19:00 - 20:00 Uhr

Anmeldung hier

Anmeldeschluss
06.10.2022 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz